zurück zur Startseite

Welcher Quitten-Wein passt zu Spargel?

Erst wenn die Quittenbäume zu blühen beginnen und unter den Kelchblättern die Fruchtknoten langsam anschwellen, sprießt nicht nur der fränkische Spargel unermüdlich aus den warmen Böden der Mainauen, sondern in jener Zeit schmeckt das schlanke Königsgemüse auch wirklich am besten.

Doch die Quittenblüte ist nicht nur ein kulinarischer Indikator für die schmackhafteste Zeit des Spargels, dessen Rhizom in voller Kraft das unterirdisch gebündelte Licht als Vorboten des Sommers aufsteigen lässt, eines ihrer feinsten Geheimnisse selbst gibt es erst sehr viel später preis.

Denn wenn ihr Frucht gewordenes Aroma im Herbst zu Most gekeltert und zu einem MUSTEA Quittenwein vergoren ist, besticht dieser mit seiner feinmundigen Reife und seinem eleganten Bukett derart, dass er sich zu einem wundervollen Begleiter zu saisonalen Asparagus auszeichnet.

Sicherlich ist Quittenwein und Spargel der exotischste Geheimtipp im Frühjahr, was für sagenhafte Geschmackserlebnisse fränkische Regionalität zu offenbaren vermag.
Da aber weder Spargel gleich Spargel noch Quittenwein gleich Quittenwein ist, empfehlen wir für weißen Spargel den dazu passenden MUSTEA Cuvée Classic und für grünen Spargel explizit unseren MUSTEA Quitte Rosé.

zurück zur Startseite